Zum Hauptinhalt springen

splitter & späne

Reihenweise gaben die Fraktionen gestern den Verzicht auf ihr Sitzungsgeld bekannt. Besonders geschickt agierte GLP-Stadtratskandidat Beat Meier. Er kündigte die Rittertat schon in einer Fraktionserklärung an, also ganz zu Beginn der Sitzung, und stand so wie der Vater des Gedankens da. Jürg Altwegg von den Grünen fuhr einen anderen Kurs. Der Verzicht auf die Besoldung sei eben nicht die Antwort auf alle Finanzprobleme, legte er dar. Dar­um verzichte seine Fraktion nicht auf die Sitzungsentschädigung. Just im Moment seine Votums fiel über ihm die Saalbeleuchtung aus. Ein Zeichen von oben? Altwegg reagierte prompt und meinte trocken: «Ja sparen wir denn jetzt auch noch beim Strom?» (mcl)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch