Zum Hauptinhalt springen

Sprunger fehlt am Nationenpreis-Final

Die Schweizer Springreiter-Equipe reist ohne Janika Sprunger zum Nationenpreis-Final. Das Spitzenpferd der EM-Siebten, Palloubet d'Halong, steht offenbar kurz vor dem Verkauf ins Ausland.

Offiziell wurden allerdings keine Gründe für Sprungers Nicht-Nomination für den mit 2 Millionen Euro dotierten Final in Barcelona (vom 26. bis 29. September) kommuniziert.

Für Sprunger rückte Schweizer Meister Beat Mändli mit seinem Holsteiner-Hengst Croesus in die Equipe nach. Die weiteren Schweizer Starter sind Olympiasieger Steve Guerdat (mit Nino des Buissonnets), Pius Schwizer (mit Toulago oder Picsou du Chêne) und Paul Estermann (mit Castlefield Eclipse). Als Ersatzreiter steht Werner Muff mit Landthago im Aufgebot.

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch