Zum Hauptinhalt springen

Stadt öffnet Durchgangsplatz für Fahrende

Nächsten Montag wird der Durchgangsplatz für Fahrende in Winterthur wieder geöffnet. Der Platz war vor drei Wochen wegen «unhaltbaren Zuständen» geschlossen worden.

Nächsten Montag wird der Durchgangsplatz für Fahrende in Oberwinterthur wieder geöffnet. Vor drei Wochen war der Durchgangsplatz «Rietberg» wegen «unhaltbaren Zuständen» von der Stadt geschlossen (Der Landbote berichtete). In den letzten Wochen seien notwendigen Arbeiten auf dem Platz durchgeführt worden, meldet die Stadtpolizei heute in einer Mitteilung. So seien unter anderem die Anlage gereinigt, die Stromversorgung repariert sowie die Markierungen angepasst worden.Nur für Schweizer Fahrende In einem Testbetrieb soll der Platz nur Fahrenden mit Niederlassung in der Schweiz zur Verfügung stehen, wobei auch deren ausländische Verwandte zugelassen sind; damit wird einem erklärten Anliegen der Schweizer Fahrenden Rechnung getragen. Bis auf weiteres soll auch auf den Einsatz von Videoüberwachung auf dem Platz verzichtet werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch