Zum Hauptinhalt springen

Stadtmeister im Badminton

winterthur. Dieses Wochenende finden in der Eulachhalle zum 30. Mal die Badminton-Stadtmeisterschaften statt. Das Interesse an einem der ersten Turniere im Schweizer Kalender ist traditionell sehr gross, oft messen sich bis 350 Teilnehmer in 20 Disziplinen im Kampf um die Stadtmeisterkronen.

Ausgerechnet zum Jubiläum ist allerdings ein leichter Teilnehmerrückgang zu beklagen. Die Ursache ist nicht ganz klar, aber auch mit 40 Teilnehmern weniger als letztes Jahr sind noch 300 Startende zu verzeichnen. 500 Spiele werden sie bestreiten, um in den Disziplinen Damen- und Herrendoppel, Damen- und Herreneinzel sowie Mixed die Stadtmeister zu bestimmen. Neben den lizenzierten Spielern in den Kategorien A3/B, C und D nehmen auch Nichtlizenzierte und Rollstuhlsportler teil; die vor Jahren eingeführten Kategorien für Senioren werden erneut durchgeführt.

Der organisierende Verein, BSC Vitudurum, stellt einige der Turnierfavoriten gleich selber. Im Dameneinzel A3/B tritt der NLB-Neuzugang Fabienne Morf topgesetzt an. Im Mixed A3/B sind Iff/Huber als Nummer 2 und im Herreneinzel A3/B ist Altmeister Pascal Kaul als Nummer 3 gesetzt. (bw)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch