Zum Hauptinhalt springen

Städtische Rechnung dürfte etwas schlechter abschliessen

Der Stadtrat rechnet damit, dass das Ergebnis der Stadt dieses Jahr etwas tiefer ausfallen wird als budgetiert.

Aufgrund einer Hochrechnung zeigt sich, dass die Steuereinnahmen unter dem diesjährigen Budget liegen. Die Kosten für die Sozial- und Erwachsenenhilfe fallen dagegen etwas höher aus als geplant, wie der Stadtrat mitteilt. Als Folge dürfte die Rechnung der Stadt leicht schlechter ausfallen als budgetiert, aber in den schwarzen Zahlen bleiben. Geplant ist ein Überschuss von 4,8 Millionen Franken. Desweiteren hat sich der Stadtrat in seiner Klausurtagung mit der Verselbständigung und Sanierung der städtischen Pensionskasse befasst. Die Ergebnisse der Vernehmlassung würden die Vorschläge im Grossen und Ganzen mittragen. In einem nächsten Schritt erarbeitet der Stadtrat nun eine Weisung zuhanden des Gemeinderates und als Vorlage für die Volksabstimmung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch