Zum Hauptinhalt springen

Stahlkönig von Italien verhaftet

Rom. Der italienische Stahlkonzern Ilva soll durch Emissionen aus dem Werk in der Stadt Taranto im Süden Italiens in den vergangenen 13 Jahren den Tod von 386 Menschen verursacht haben. Der 86 Jahre alte Eigentümer Emilio Riva, sein Sohn Nicola und sechs Manager wurden verhaftet. Sechs Abteilungen des mit mehr als 11 500 Beschäftigten grössten Stahlwerks Europas wurden geschlossen. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch