Winterthur

Stapo nimmt «Tagerin» fest

Die Stadtpolizei Winterthur hat am Sonntagmorgen eine eine 27-jährige Schweizerin fest. Sie wurde in flagranti beim Anbringen von Schriftzügen an Fassaden erwischt.

In Winterthur wurde eine «Tagerin» inflagranti erwischt.

In Winterthur wurde eine «Tagerin» inflagranti erwischt. Bild: mif (Archiv)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Auf dem Arbeitsweg hat ein Polizist eine Gruppe von vier Personen beobachtet, die in der Altstadt am Boden und an Fassaden mit einem Stift kurze Schriftzüge, sogenannte «Tags», anbrachten.

Der Polizist informierte seine Kollegen und sei der Gruppe gefolgt, wie die Stapo in einer Mitteilung schreibt. Dabei konnte beobachtet werden wie eine junge Frau aus der Gruppe mit einem Stift weitere «Tags» anbrachte. Die Gruppe wurde von der ausgerückten Patrouille angehalten und für weitere Abklärungen auf den Posten gebracht.

Drei Personen konnten kurz darauf die Wache verlassen, die Frau mit dem Stift wurde schriftlich einvernommen und konnte den Posten danach ebenfalls verlassen. Die 27-jährige Schweizerin muss sich aber vor der Untersuchungsbehörde verantworten. (gvb)

Erstellt: 11.06.2019, 11:48 Uhr

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles