Zum Hauptinhalt springen

Staub, Motoren und Punktejagd

19. Motocross «Zürcher Weinland»

Mit rund 500 lizenzierten Fahrern rechnen die Organisatoren des Auto- und Motoclubs Andelfingen (AMCA) beim Motocross «Zürcher Weinland», das dieses Wochenende in Dätwil bei Andelfingen stattfindet.

Gefahren werden Rennläufe in allen SAM-Klassen, die fast alle auch zur Meisterschaft zählen. Einige heimische Motocross-Fahrer fahren in der laufenden Meisterschaft ganz vorne mit und hoffen, vor heimischem Publikum wichtige Punkte einzufahren oder gar zu gewinnen. Diese Ausgangslage verspricht spannende Rennläufe. Am Samstagnachmittag wird es wieder ein «Superfinale» geben. Alle Fahrer können dabei mitmachen – es wird der schnellste Pilot aller Klassen ermittelt. Dies geschieht in neun Rennläufen, die jeweils eine Runde lang sind. Die Besten kommen weiter, die Letzten scheiden aus. Am Ende treten die fünf Schnellsten an, um in zwei Runden den schnellsten Fahrer des Tages zu ermitteln.

Fast die gesamte Strecken­länge kann vom Hauptzelt aus eingesehen werden. cs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch