Zum Hauptinhalt springen

Stellenprozente für Schulsozialarbeit

Seuzach. Der Seuzacher Gemeinderat hat einer Aufstockung der Stellenprozente für die Schulsozialarbeit zugestimmt. Die bewilligten zehn Stellenprozente werden aber nicht an der Seuzacher Schule eingesetzt, sondern an der Primarschule Hettlingen, wie es im jüngsten Seuzacher Verhandlungsbericht heisst.

Die Schulsozialarbeit an der Primarschule Hettlingen wird im Rahmen einer Leistungsvereinbarung durch die Jugendfachstelle Seuzach erbracht. Hettlingen hat den zusätzlichen Bezug von Schulsozialarbeit im Umfang von zehn Stellenprozenten ab dem kommenden 1. Januar beantragt. In Hettlingen verspricht man sich durch das Angebot eine noch gezieltere präventive Arbeit mit den Klassen. (red)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch