Zum Hauptinhalt springen

Steuerfuss steigt um zwei Prozent

Embrach. Das Budget 2014 der Poli­tischen Gemeinde Embrach zeigt bei Aufwendungen von 46,4 Millionen Franken einen Gewinn von gut 19 000 Franken. Trotz Sparmassnahmen ist eine Erhöhung des Steuerfusses um 2 auf 98 Prozent erforderlich, wie der Gemeinderat mitteilt. Als Gründe werden die stagnierenden Steuererträge bei den juristischen Personen sowie zusätzliche, nicht beeinflussbare Kosten angeführt. Die Steuererhöhung sei vor allem auch nötig, um die zusätzliche Verschuldung zu begrenzen und einen Teil der Investitionen aus eigener Kraft finanzieren zu können. Bei einem allenfalls unveränderten Steueransatz der Sekundarschule von 22 Prozent wird der Gesamtsteuerfuss 2014 daher voraussichtlich 120 Prozent betragen. (red)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch