Zum Hauptinhalt springen

Strasse ist «perforiert»

Im Zusammenhang mit den Arbeiten für die Erschliessungsanlagen im Neubaugebiet Ghöngg wurde die Höhenstrasse regelrecht perforiert. Das meldet der Gemeinderat Wila im jüngsten Verhandlungsbericht. Es habe sich gezeigt, dass die Strasse ursprünglich schlecht gebaut worden sei. Um Syner­gie­n zu nutzen, soll der Strassenteil nun komplett saniert werden. Würden die Leitungsgräben lediglich mit Belag gedeckt, entstünde ein unschönes Flickwerk. Der Gemeinderat hat anteilmässig 38 000 Franken an die Sanierungskosten bewilligt. Den Kredit von 570 000 Franken für die Sanierung der Tablatstrasse und den Bau eines Trottoirs hat die Gemeindeversammlung bereits im letzten Dezember gesprochen. red

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch