Zum Hauptinhalt springen

Stromzuschlag steigt

Für die Förderung der Stromproduktion aus erneuer- baren Ener­gie­n bezahlen Stromkonsumenten ab 2015 einen Zuschlag von 1,1 Rappen pro Kilowattstunde, 0,5 Rappen mehr. Dies hat der Bundesrat gestern beschlossen. Seit 2009 wird auf den Strom ein Zuschlag für die kostendeckende Einspeisevergütung erhoben, mit der die Produktion von grünem Strom gefördert wird. Heute beträgt der Zuschlag 0,6 Rappen pro Kilowattstunde, nun wird er auf 1,1 Rappen erhöht. Das revidierte Ener­gie­gesetz, das Anfang 2014 in Kraft getreten ist, erlaubt einen maximalen Zuschlag von 1,5 Rappen pro Kilowattstunde. Seite 23

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch