Zum Hauptinhalt springen

Suarez’ Comeback mit zwei Toren

Sunderland. Im April hatte Liverpool-Stürmer Luis Suarez für einen Skandal gesorgt, als er Chelseas Branislav Ivanovic in den Oberarm biss. Nach zehn Spielen Sperre zeigte der Uruguayaner gestern bei seiner Rückkehr auf den Rasen auf eine viel positivere Weise «Biss»: Als doppelter Torschütze war er zusammen mit dem überragenden englischen Top­sko­rer Daniel Sturridge (5 Tore), der jede gelungene Aktion Liverpools inszeniert hatte, hauptverantwortlich für den 3:1-Erfolg gegen Sunderland.

Weniger gut läuft es in der Premier League den Teams aus Manchester: Manchester United hat unter dem neuen Trainer David Moyes den schwächsten Start seit 1989 hingelegt. Nach dem 1:4 gegen Manchester City verlor ManU mit 1:2 erstmals seit 35 Jahren wieder ein Heimspiel gegen West Bromwich Albion. Manchester City konnte den Sieg aus dem Derby nicht bestätigen und unterlag Aston Villa auswärts nach einer 2:1-Führung noch 2:3.

Historischer Erfolg für Atletico

In Spanien beendete Atletico Madrid im 153. Stadtderby gegen Real mit einem 1:0-Erfolg gleich zwei Serien: Es gewann erstmals seit 1999 und 23 vergeblichen Anläufen wieder gegen Real und fügte den «Königlichen» zudem die erste Heimniederlage nach 34 Partien zu. Das einzige Tor, sein bereits achtes der Saison, erzielte der Brasilianer Diego Costa nach elf Minuten. Reals Rückstand auf Atletico und den FC Barcelona beträgt fünf Punkte. (si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch