Zum Hauptinhalt springen

Süchtig danach, Häuser zu versprayen

zürich. Vier junge Sprayer aus Zürich haben mit ihren Werken einen Schaden von rund 50 000 Franken angerichtet. Dafür müssen sie sich nun vor der Jugendanwaltschaft verantworten, wie die Stadtpolizei gestern mitteilte. Die vier Sprayer im Alter von 14 und 15 Jahren haben im letzten Herbst innert fünf Monaten 27 ihrer Schriftzüge an Gebäuden in Zürich Höngg und Zürich West angebracht. Haupttäter war ein 14-Jähriger, der mit seinen Kollegen in unterschiedlicher Zusammensetzung auf Sprayertour ging. Als Motiv gab er an, dass er süchtig danach sei zu sprayen. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch