Zum Hauptinhalt springen

Tabellenführung zurückgeholt

Guntershausen. In der Volleyball-NLB bezwang der VBC Aadorf den VB Therwil in vier Sätzen 25:19, 23:25, 25:19, 25:18. Durch den eigenen Sieg und eine 0:3-Niederlage von Glaronia übernahmen die Thurgauerinnen in der Finalrunde wieder die Spitze und kamen ihrem Saisonziel, dem Meistertitel, einen Schritt näher.

Obwohl Therwil mit ungewohnt wenigen Spielerinnen antrat, vermochte es Aadorf unter Druck zu setzen. Bereits im ersten Satz mussten die Thurgauerinnen einem hohen Rückstand hinterherjagen, konnten sich aber durch druckvolle Aufschläge und mehr Zusammenarbeit retten. Der erste Satz wurde entschieden, als sich die Aadorferinnen nochmals steigerten.

Im zweiten Satz hatten sie weniger Durchhaltevermögen. Nach einer Sieben-Punkte-Aufholjagd vermochte sich die Mannschaft von Anto Josipovic nicht mit letzter Konsequenz durchzusetzen. Zwar gewann der VBC Aadorf die letzten beiden Sätze und damit das Spiel, aber er hatte während der gesamten Partie mit starken Leistungsschwankungen zu kämpfen. In schlechten Phasen gelang fast kein Angriff, während in guten Momenten viele unglaubliche Bälle gerettet, geschlagen und geblockt wurden. Die Aadorferinnen werden vermehrt an der Konstanz arbeiten müssen, wenn sie sich den Meistertitel sichern wollen. (jfl)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch