Zum Hauptinhalt springen

Taliban-Selbstmordkommando zerstört 37 Lastwagen mit NATO-Nachschub

Ein Taliban-Selbstmordkommando hat am ostafghanischen Grenzübergang zu Pakistan 37 Lastwagen mit Nachschub für die internationalen Truppen in Afghanistan zerstört. Die vier Angreifer wurden am Donnerstag am Grenzübergang Torkham von Sicherheitskräften getötet.

Ein Lastwagenfahrer sei verletzt worden, sagte der Polizeisprecher der Provinz Nangarhar, Hasrat Hussain Mashrekiwal. Fahrer oder Sicherheitskräfte seien nicht getötet worden.

Über den Khyber-Pass und den Grenzübergang Torkham verläuft eine der wichtigsten Nachschubrouten für die ausländischen Truppen. Die afghanischen Taliban bekannten sich zu dem Angriff.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch