Zum Hauptinhalt springen

Tausende Reiter protestieren in Paris gegen höhere Mehrwertsteuer

Tausende Reiter sind am Sonntag in Paris mit Ponys gegen die geplante Erhöhung der Mehrwertsteuer ab Januar aufmarschiert. Ihr Protestzug richtete sich gegen ein Regierungsdekret vom 13. November für eine höhere Abgabe auf alle Reitaktivitäten.

Die Abgabe soll künftig 20 Prozent betragen, statt des bislang reduzierten Satzes von sieben Prozent. Die EU-Wettbewerbshüter hatten den Franzosen aufgetragen, die Zahl der Ausnahmefälle mit abgesenkten Mehrwertsteuersätzen gemäss europäischem Recht zu verringern.

Unter den 15'000 Demonstranten aus allen Landesteilen befanden sich nach Angaben der Organisatoren zahlreiche Teilnehmer in voller Reitmontur, die rund 900 Ponys durch die Innenstadt führten. "Für viele Reitzentren wäre eine solche Steuererhöhung fatal", sagte der Präsident des französischen Reitsportverbands, Serge Lecomte.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch