Zum Hauptinhalt springen

Tipps für den Frühlingsputz ohne Unfall

Um einen Unfall beim Putzen möglichst zu vermeiden, empfiehlt die Beratungsstelle für Unfallverhütung (BfU), folgende Tipps zu beachten:

K Frühlingsputz auf mehrere Tage verteilen und dazwischen Pausen machen.

K Putzarbeiten vorbereiten; das Material vor Arbeitsbeginn bereitstellen.

K Bequeme, aber nicht zu weite Kleider und rutschsichere, geschlossene Schuhe tragen.

K Nur standsichere Leitern verwenden und nicht mit Stühlen, Kisten oder Bücherstapeln improvisieren.

K Bei der Fensterreinigung nicht aufs Fensterbrett steigen und hinauslehnen, sondern einen Wischer mit abgewinkeltem Stiel benutzen.

K Putzgeräte so hinstellen, dass man nicht dar­überstolpern kann.

K Schwere Gegenstände mit geradem Rücken aus der Hocke hochheben.

K Wegen der Rutschgefahr Mitbewohner auf nasse Böden hinweisen.

K Putzmittel von Kindern fernhalten.

K Bevor man elektrische Geräte reinigt, immer zuerst den Stecker herausziehen.

K U nd ganz wichtig: Den Kontakt von Strom mit Wasser vermeiden – er ist lebensgefährlich. (red)

www.bfu.ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch