Zum Hauptinhalt springen

Tösstallinie: Start der Hauptarbeiten am Bahnhof Rikon

Die SBB modernisiert die Bahnstrecke zwischen Kollbrunn und Wald. Bis ins Jahr 2015 werden auf der Tösstallinie Stellwerke und Bahnhöfe erneuert. Heute begannen die Bauarbeiten bei der Station Rikon.

In Rikon bauen die SBB einen moderneren Bahnhof mit einem neuen Aussenperron von 170 Metern. Erste Vorarbeiten wurden bereits gemacht, heute begann der eigentliche Umbau. Es entsteht eine neue Personenunterführung sowie ein neuer, 170 Meter langer, erhöhter Aussenperron, welcher einen stufenlosen Einstieg in die Züge ermöglicht. Der Perron wird teilweise überdacht. Zwischen Kollbrunn und Wald erneuern die SBB ausserdem die über 60 Jahre alten Stellwerke. Sie werden durch eine moderne und leistungsfähige Stellwerktechnik ersetzt. Sieben Stationen zwischen Kollbrunn und Wald werden modernisiert. Bahnersatz an zwei Wochenenden Während der Bauarbeiten verkehren die Züge nach einem Spezialfahrplan mit leicht geänderten Abfahrtszeiten. An den beiden Wochenenden 14./15. Juli und 18./19. August wird der Bahnbetrieb auf der Strecke Kollbrunn–Turbenthal durch Busse ersetzt. (red)Mehr dazu in der Print-Ausgabe von morgen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch