Zum Hauptinhalt springen

Überladene Fähre kentert in Sturm

Am 26. September 2002 sterben bei einem Sturm vor der Küste Gambias beim Untergang der senegalesischen Fähre «Le Joola» 1836 Menschen. Nur 60 Überlebende können nach dem Kentern des total überladenen Schiffes gerettet werden. Die Fähre war gemäss Experten zudem auf einer Route unterwegs, für die sie gar nicht gebaut war. (red)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch