Angerichtet

Überraschung für Unterwinterthur

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wo gibts die beste Pizza der Stadt? In Töss oder in der Altstadt? Beim Albaner oder doch immer noch beim Italiener? Der von verschiedener Seite gehörte Ruf der «besten Pizza Winterthurs» lockte uns kürzlich bis nach Oberwinterthur, ins Blockgebiet zwischen dem Schulhaus Guggenbühl und dem Schwimmbad, dorthin, wo man als Unterwinterthurer ohne Grund kaum je hinkommt. Euro-Pizza (mit Take-away) hiess das Ziel. Worauf liessen wir uns da ein?

Als Erstes überrascht der grosse rote runde Holzofen; Pizza aus dem Feuer also – das erste Plus. Das zweite gibts für die Bedienung: schnell, freundlich, authentisch. Man wähnt sich zurück in den Italien-Ferien. Am Nebentisch wird Italienisch gesprochen, im Fernseher auch und hinter dem Tresen sowieso. De Cagna heisst die Familie, die seit bald zehn Jahren die Pizzeria betreibt – und die damals auch umgebaut hat; zuvor sei es ein Quartierladen gewesen.

Ein Treffpunkt im Quartier ist die Pizzeria ganz offensichtlich noch heute. Über Mittag ist sie stets voll, abends kommen Männer mit Kindern eine Pizza für zu Hause holen, und selbst an einem stinknormalen Dienstag sind mehrere Tische reserviert. Bei Onlinebewertungen bekommt Euro-Pizza Bestnoten.

Womit wir die zentrale Frage zu beantworten hätten: Macht Biondo De Cagna wirklich die beste Pizza der Stadt? Der Teig ist dünn und knusprig, der Belag ist grosszügig, ja sogar dick aufgetragen, die Zutaten sind frisch, auch die Pilze sind echt und nicht geschmacklose Dosenware. Die Pizzas gibts in drei Grössen: für den kleinen oder normalen Hunger, für kräftige Esser und in Familiengrösse. Margherita klein gibts für 9 Franken, in Ul­tragrösse mit Durchmesser 45 Zentimeter, mit Rohschinken und Rucola, sinds 49 Franken. Ein kleiner Salat, der mehr als gross genug ist, kostet 4 bis 6 Franken. Den Caffè corretto gabs bei unserem Besuch gratis dazu. An diesem Abend zumindest war Euro-Pizza für uns klar die Nummer eins der Stadt.

(Landbote)

Erstellt: 05.11.2015, 15:09 Uhr

Das Lokal

Euro-Pizza Sonnenblickstrasse 1, 052 242 78 86. Di–Fr 11–13.30 und 17–22, Sa 17–22 Uhr. So/Mo geschlossen.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben