Zum Hauptinhalt springen

Urbaner Wandel

Ein neues Buch befasst sich mit den «Wachstumsschmerzen» der Stadt Zürich.

Das Buch «Wachstumsschmerzen» setzt sich mit den urbanen Veränderungsprozessen, den gesellschaftlichen Herausforderungen und ihrer Bedeutung für die Stadt Zürich auseinander. 20 Expertinnen und Experten aus un­ter­schied­lichs­ten Bereichen kommen darin zu Wort, wie die Stadt Zürich gestern mitteilte. Der 336-seitige Sammelband basiert auf einer von der Universität und der Stadtentwicklung Zürich 2013 organisierten Veranstaltungsreihe. Städte seien Laboratorien für soziale, kulturelle und politische Entwicklungen. Das Beispiel Zürich zeige, dass sich die Rahmenbedingungen in Städten schnell ändern können. sda

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch