Zum Hauptinhalt springen

Vater ersticht Frau und erhängt Kinder in Südfrankreich

Schockierendes Familiendrama in Südfrankreich: Ein Vater hat in der Gemeinde Salon-de-Provence nahe Aix-en-Provence seine Frau, seine beiden Töchter und anschliessend sich selbst getötet. Die Polizei entdeckte die vier Toten am Montagnachmittag im Haus und in der Garage der Familie, wie aus Ermittlerkreisen verlautete.

Laut ersten Ermittlungsergebnissen erstach der 35-Jährige vermutlich zunächst im Haus seine Frau. Danach habe er die drei und sechs Jahre alten Töchter und dann sich selbst in der Garage erhängt.

Hintergrund des Familiendramas war offenbar eine drohende Trennung des Paares. Laut Polizeiangaben vom Dienstag fanden die Ermittler einen Abschiedsbrief des Familienvaters. Darin erwähnte der gebürtige Brasilianer familiäre Schwierigkeiten.

Alarmiert wurde die Polizei von der Schule, in die eine der Töchter ging. Weil das Mädchen nicht zum Unterricht erschien, machten sich die Eltern anderer Kinder Sorgen und informierten die Direktorin. Die Beamten drangen daraufhin in das Familienhaus und in die Garage ein, wo sie die Leichen fanden.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch