Zum Hauptinhalt springen

Velofahrerin verunfallt tödlich

Gestern Nachmittag ist eine 64-jährige Velofahrerin bei einem Verkehrsunfall in Winterthur Seen ums Leben gekommen. Ein 26-jähriger Chauffeur fuhr um 13.15 Uhr mit seinem Lastwagen durch die Landvogt-Waser-Strasse und beabsichtigte, nach rechts in die Seenerstrasse Richtung Grüze abzubiegen. Die Velofahrerin fuhr in gleicher Richtung. Auf der Kreuzung kam es zur Kollision, wobei die Velofahrerin unter den Lastwagen geriet. Sie verstarb noch auf der Unfallstelle.

19 Primarschüler, die mit ihren Velos unterwegs zur Schule waren, befanden sich in unmittelbarer Nähe des Unfallgeschehens. Sie wurden vom Jugenddienst der Stadtpolizei Winterthur und anschliessend durch die Notfallseel­sorge Winterthur/Andelfingen betreut. Laut Peter Gull, Sprecher der Stadtpolizei Winterthur, waren sie zum Unfallzeitpunkt nicht gefährdet.

Für die Spurensicherung mussten Abschnitte der Seenerstrasse und der Landvogt-Waser-Strasse für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Unfallhergang ist nicht restlos geklärt. Personen, die zum Unfallgeschehen Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Winterthur (Telefon 052 267 51 52) zu melden. (jig)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch