Zum Hauptinhalt springen

Volleyball: Smash ungenügend

Amriswil. In der 1. Liga der Volleyballer verlor der VC Smash Winterthur, als Leader angetreten, nach enttäuschender Leistung gegen Volley Amriswil II 1:3 (23:25, 25:21, 15:25, 20:25). Amriswil, das mitten im Abstiegskampf steckt, verstärkte sich mit dem ehemaligen Nationalpasseur Marco Bär und einem Junior aus der NLA. Da die Leistung der Winterthurer am Service zu schlecht war, konnten sie nicht verhindern, dass Amriswil Mal für Mal kombinierte und so zu einfachen Punkten kam. Auch vom Selbstvertrauen aus den vorherigen Spielen war nicht allzu viel zu sehen – vielmehr versprangen den Winterthurern die Annahmen regelmässig, was zunehmend zu Unsicherheiten und Nervosität führte. In der Tabelle fiel Smash wieder hinter Klettgau auf Rang 2 zurück.

Joel Walser, der als Einziger eine vernünftige Leistung zeigte, fand klare Worte: «Wenn wir uns auch in den Playoffs so präsentieren, haben wir da absolut nichts zu suchen!» Allerdings dauert es noch eine Weile, bis die Playoffs beginnen, denn die nächsten drei Wochenenden ist Smash spielfrei, ehe es noch zum letzten Spiel der regulären Saison gegen Voléro Zürich antreten muss. (slü)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch