Zum Hauptinhalt springen

Von Lawine verschüttet

Ein Schneeschuhläufer ist am Dienstag beim Ofenpass von einem Schneebrett erfasst und verschüttet worden. An der Südwestflanke des Piz Daint auf einer Höhe von rund 2500 Metern löste sich ein Schneebrett und begrub den 50-Jährigen. Er wurde erst nach einer Stunde von einer Rega-Crew geortet, geborgen und in kritischem Zustand ins Kantonsspital Chur geflogen. Der Mann gehörte einer Skifahrergruppe an, die eine Tour auf den Piz Daint unternahm, wie die Polizei mitteilte. Da er als Einziger mit Schneeschuhen unterwegs war, beging er eine andere Route.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch