Zum Hauptinhalt springen

Warriors deklassiert

football?Die Winterthur Warriors hatten gegen die Basel Gladiators, den Leader der Football-NLA, nur während eines Viertels eine Chance. Der restliche Teil der Football-Show gehörte klar den Gästen. Da konnte auch die Tatsache, dass die Schweizer Musikstars Bligg und Stress den Münzwurf zu Spielbeginn ausführten, nur wenig über das enttäuschende Schlussresultat von 28:72 hinwegtrösten.

Das Unheil für die Warriors nahm bereits in den ersten Minuten seinen Lauf. Die Gladiators nutzten die erste Gelegenheit zum Touchdown und legten sofort zum 0:14 nach. Es kam noch schlimmer: Gleich zwei Interceptions konnten die Gäste fast direkt zum 0:28 verwerten. Im zweiten Viertel erwachten die Gastgeber und setzten nun Akzente. Timo Schneckenburger, der für die Warriors vier Touchdowns erzielte, konnte zum 7:28 verkürzen. Kurz vor der Pause stand es 14:35, dann aber zogen die Basler endgültig davon.

Fokus auf Lausanne

Es gilt diese schwere Niederlage rasch abzuhaken und den Fokus auf das vorentscheidende Spiel gegen Lausanne zu lenken. Die Westschweizer sind am Pfingstmontag auf dem Deutweg zu Gast. Im letzten Heimspiel dieser Saison können die Warriors mit einem Sieg den 5. Platz festigen – im Falle einer Niederlage könnte es aber sehr eng werden. mae

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch