Zum Hauptinhalt springen

Wawrinka gegen Baghdatis souverän

Kuala Lumpur. Stanislas Wawrinka hat im ATP-Turnier in Kuala Lumpur sicher die Viertelfinals erreicht. Der Waadtländer setzte sich nach einem Erstrunden-Freilos gegen Marcos Bagh­datis 6:1, 7:5 durch und hielt damit seine makellose Bilanz gegen den Zyprer aufrecht. Es war sein vierter Sieg im vierten Aufeinandertreffen mit Bagh­datis, der im Moment in der Weltrangliste Platz 48 einnimmt, 2006 aber zwischenzeitlich auf Position 8 gelegen hat.

Seit der knappen Niederlage gegen den Weltranglistenersten Novak Djokovic im Halbfinal des US Opens war Wawrinka nur noch einmal angetreten – in der Davis-Cup-Begegnung gegen Ecuador in Neuenburg. Die kurze Wettkampfpause scheint dem Romand gut getan zu haben. Gegen Baghdatis zeigte sich Wawrinka vor allem im ersten, lediglich 22 Minuten dauernden Satz krass überlegen. Danach vermochte der Australian-Open-Finalist von 2006 das Geschehen zwar ausgeglichener zu gestalten. Die Möglichkeit, der Partie eine Wende zu geben, besass er indessen nie. Wawrinka genügte der Servicedurchbruch zum 6:5, um die (Vor-)Entscheidung herbeizuführen.

Nächster Gegner ist der Russe Dimitri Tursunow. Gegen die Nummer 36 der Welt hat Wawrinka die bisher einzige Partie verloren – das war allerdings 2008 (in Sydney). (si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch