Zum Hauptinhalt springen

Weiteres Todesopfer

Bei den seit einer Woche wütenden Unwettern in Italien gibt es ein weiteres Todesopfer. Einsatzkräfte in der Nähe von Triest im Nordosten des Landes konnten gestern eine Frau nur noch tot aus den Trümmern eines Gebäudes bergen. Das Haus der 73-jährigen Witwe wurde offenbar von einem Erdrutsch getroffen, den die heftigen Regenfälle ausgelöst haben dürften. Die Zahl der Toten stieg damit in den vergangenen Tagen auf mindestens vier.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch