Zum Hauptinhalt springen

Wohlens erste Niederlage

EISHOCKEY

Fribourgs Plüss out

Nach Andrej Bykow fällt mit Benjamin Plüss ein weiterer wichtiger Stürmer von Fribourg-Gottéron auf unbestimmte Zeit aus. Plüss erlitt gemäss Westschweizer Medien am Samstag bei der 5:6-Niederlage gegen Davos eine Hirnerschütterung, nachdem er von Marc Wieser mit einem Check gegen den Kopf ausser Gefecht gesetzt worden war. Plüss wird mindestens heute Dienstag beim Debüt von Fribourgs neuem Trainer Gerd Zenhäusern in Genf fehlen.

Hiller «angekommen»

Von den Schweizern in der NHL siegten in der Nacht auf Montag nur Jonas Hiller und Raphael Diaz mit Calgary. Zufrieden mit seiner Leistung durfte primär Goalie Hiller sein. Er hatte in seinen ersten zwei Einsätzen als Verlierer vom Eis gemusst, seit seinen 50 Paraden beim Sieg in Chicago aber ist er definitiv angekommen. Zum Abschluss eines sechs Partien umfassenden Roadtrips gewannen die Flames in Winnipeg mit Hiller 4:1.

Mueller erstmals minus

NHL-Neuling Mirco Mueller musste erstmals eine negative Bilanz (-2) hinnehmen. Beim 0:4 der San Jose Sharks bei den New York Rangers war aber keiner seiner Teamkollegen im Plus. Für die Rangers erzielten Martin St. Louis und Rick Nash innert vier Sekunden zwei Tore.

NLA

ZSC Lions – Kloten Flyers 4:1

(0:1, 1:0, 3:0). – 9397 Zuschauer. – SR Massy/Vinnerborg, Ambrosetti/Küng. – Tore: 3. Mueller (Santala) 0:1. 29. Shannon (Wick) 1:1. 52. (51:26) Wick (Baltisberger, Shannon) 2:1. 53. (52:56) Bastl (Trachsler) 3:1. 60. (59:25) Baltisberger (Cunti, Bergeron/Ausschluss Liniger) 4:1. – Strafen: 3x2 gegen die ZSC Lions, 6x2 gegen die Kloten Flyers. – ZSC Lions: Flüeler; Stoffel, Bergeron; Blindenbacher, Geering; Seger, Schnyder; Siegenthaler; Baltisberger, Shannon, Wick; Fritsche, Malgin, Nilsson; Künzle, Trachsler, Bastl; Bärtschi, Cunti, Schäppi; Senteler. – Kloten Flyers: Gerber; Back, Stoop; Dupont, Harlacher; Vandermeer, Frick; Randegger; Mueller, Santala, Bieber; Stancescu, Kellenberger, Casutt; Schelling, Lemm, Bühler; Devaja, Liniger, Praplan; Leone. – Bemerkungen: ZSC Lions ohne Keller, Tabacek (alle verletzt) und Smith (krank), Kloten Flyers ohne Bodenmann (gesperrt), Jenni, Hollenstein, Guggisberg, und von Gunten (alle verletzt). NLA-Debüt von Dominik Devaja (19). Pfostenschuss Mueller (10.). Stoop verletzt ausgeschieden (44.).

1. ZSC Lions 16 11 0 2 3 55:32 35 2. Davos 14 10 1 1 2 66:38 33 3. Lugano 14 7 3 3 1 49:36 30 4. Zug 14 7 2 1 4 49:33 26 5. Bern 14 7 1 2 4 45:39 25 6. Lausanne 15 7 1 0 7 43:37 23 7. Servette 15 4 3 3 5 41:51 21 8. Ambri-Piotta 14 2 4 2 6 33:43 16

9. Biel 14 3 2 3 6 35:50 16 10. Kloten Flyers 14 4 1 1 8 30:46 15 11. SCRJ Lakers 15 2 1 2 10 35:51 10 12. Fribourg 13 1 2 1 9 36:61 8

Heute Dienstag, 19.45: Rapperswil-Jona Lakers – Biel. Bern – Lugano. Davos – Ambri. Servette – Fribourg. Lausanne – Zug.

NHL

Los Angeles – Minnesota (mit Niederreiter) 2:1. New York Rangers – San Jose (mit Müller) 4:0. Winnipeg – Calgary (mit Diaz und Hiller/34 Paraden) 1:4. Anaheim – St. Louis 3:0.

Ranglisten. Eastern Conference. Atlantic Division: 1. Montreal 6/10. 2. Ottawa 5/8. 3. Tampa Bay 5/7. 4. Detroit 5/7. 5. Boston 7/6. 6. Toronto 6/5. 7. Florida 5/4. 8. Buffalo 6/2. – Metropolitan Division: 1. New York Islanders 5/8. 2. Washington 5/8. 3. Pittsburgh 4/6. 4. New Jersey (Brunner) 5/6. 5. Columbus 5/6. 6. New York Rangers 6/6. 7. Philadelphia (Streit) 5/4. 8. Carolina 4/2.

Western Conference. Central Division: 1. Nashville (Josi) 5/8. 2. Chicago 4/7. 3. Dallas 5/6. 4. St. Louis 5/5. 5. Minnesota (Niederreiter) 4/4. 6. Colorado (Berra) 6/3. 7. Winnipeg 5/2. – Pacific Division: 1. Anaheim 6/10. 2. San Jose (Müller) 6/9. 3. Los Angeles 6/9. 4. Calgary (Diaz, Hiller) 7/8. 5. Vancouver (Sbisa, Weber) 4/6. 6. Arizona 4/4. 7. Edmonton 5/1.

NLA Frauen

Weinfelden – Lugano 1:10 (0:2, 0:5, 1:3). Reinach – ZSC Lions 0:7 (0:2, 0:2, 0:3). Thun – Neuchâtel 3:2 n.P. (2:1, 0:1, 0:0, 0:0, 1:0). ZSC Lions – Thun 7:1 (4:0, 2:1, 1:0). Lugano – Reinach 14:2 (7:1, 4:1, 3:0). Neuchâtel – Weinfelden 8:1 (3:1, 2:0, 3:0). – Rangliste: 1. ZSC 6/18. 2. Lugano 7/18. 3. Neuchâtel 6/12. 4. Reinach 7/4. 5. Weinfelden 6/3. 6. Thun 6/2.

Fussball

Grichting kassiert drei Spielsperren

Stéphane Grichting von den Grasshoppers wird nach dem im Zürcher Derby erhaltenen Platzverweis für drei Spiele gesperrt. Der Verteidiger hatte sich in der 88. Minute beim Stande von 1:3 zu einer Tätlichkeit hinreissen lassen, nachdem er von Amine Chermiti (FCZ) provoziert worden war.

Verfahren gegen Taulant Xhaka

Gegen Taulant Xhaka wurde vom Disziplinarrichter der Swiss Football League ein Verfahren eröffnet. Untersucht wird eine Geste, die der Verteidiger des FC Basel im Nachgang der Partie am Samstag gegen die Young Boys (1:0) in Richtung der Tribüne ausgeführt haben soll.

Basel kommt mit Busse davon

Der FC Basel hat in seinem jüngsten Disziplinarverfahren der Uefa «nur» eine Busse von 40 000 Euro bekommen. Im Champions-League-Spiel gegen den FC Liverpool vom 1. Oktober (1:0) war aus der Basler Fankurve ein kleiner Gegenstand aufs Spielfeld geworfen worden. Das hatte deshalb eine gewisse Dramatik, weil der FCB seit den Ausschreitungen seiner «Fans» vor einem halben Jahr im Europa-League-Rückspiel in Salzburg für zwei Jahre mit einem zweiten «Geisterspiel» auf Bewährung belegt ist.

Gegen den Super-League-Absteiger Lausanne kassierte der FC Wohlen, der Leader der Challenge League, seine erste Niederlage der Saison. Die Aargauer zogen vor eigenem Publikum 1:3 den Kürzeren. Cristian Ianu war einmal mehr Lausannes Matchwinner. Er erzielte seine Saisontore 10, 11 und 12. Zuletzt war die Formkurve der Waadtländer nicht gerade imponierend gewesen: Vor dem Gang zum Leader hatte es in den letzten vier Spielen drei Niederlagen abgesetzt.

Nach Freudensalto gestorben

Ein 23-jähriger Inder aus einer unteren Liga bejubelte eines seiner Tore gleich mit mehreren Salti, weil der deutsche Weltmeister Miroslav Klose sein Vorbild war. Beim letzten Überschlag fiel er auf den Kopf und brach sich das Genick. Seine Teamkameraden bemerkten den Unfall vorerst nicht und sprangen im Freudentaumel noch auf ihn drauf. Der Verletzte konnte auf dem Spielfeld zuerst noch sprechen, verlor auf dem Transport aber das Bewusstsein und starb im Spital.

Challenge league

Wohlen – Lausanne-Sport 1:3 (0:1)

1520 Zuschauer. – SR Tschudi. – Tore: 42. Ianu 0:1. 55. Ianu 0:2. 75. Buess 1:2. 89. Ianu 1:3. – Bemerkungen: 92. Platzverweis Buess (Tätlichkeit).

1. Wohlen 12 8 3 1 23:11 27

2. Lugano 12 6 4 2 18:11 22 3. Winterthur 12 6 2 4 24:16 20 4. Servette 12 6 2 4 15:15 20 5. Lausanne-Sport 12 5 3 4 16:13 18 6. Schaffhausen 12 5 2 5 22:22 17 7. Wil 12 4 2 6 19:23 14 8. Chiasso 12 3 3 6 6:15 12 9. Le Mont 12 2 4 6 9:18 10

10. Biel 12 1 3 8 11:19 6 Nächste Spiele: Samstag, 17.45: Lugano – Biel. 18.00: Servette – Wohlen. – Sonntag, 15.00: Wil – Chiasso, Le Mont – Lausanne. Montag, 19.45: Winterthur – Schaffhausen.

Champions League

Heute Dienstag, 20.45:

Gruppe E: ZSKA Moskau – Manchester City (18.00). AS Roma – Bayern München

1. Bayern München 2 2 0 0 2:0 6 2. AS Roma 2 1 1 0 6:2 4

3. Manchester City 2 0 1 1 1:2 1

4. ZSKA Moskau 2 0 0 2 1:6 0

Gruppe F: APOEL Nikosia – Paris St-Germain. FC Barcelona – Ajax Amsterdam.

1. Paris St-Germain 2 1 1 0 4:3 4 2. FC Barcelona 2 1 0 1 3:3 3

3. Ajax Amsterdam 2 0 2 0 2:2 2

4. Apoel Nikosia 2 0 1 1 1:2 1

Gruppe G: Chelsea – Maribor. Schalke 04 – Sporting Lissabon.

1. Chelsea 2 1 1 0 2:1 4 2. Maribor 2 0 2 0 2:2 2

Schalke 04 2 0 2 0 2:2 2

4. Sport. Lissabon 2 0 1 1 1:2 1

Gruppe H: BATE Borissow – Schachtjor Donezk. FC Porto – Athletic Bilbao.

1. FC Porto 2 1 1 0 8:2 4 2. BATE Borissow 2 1 0 1 2:7 3

3. Schacht.Donezk 2 0 2 0 2:2 2

4. Athletic Bilbao 2 0 1 1 1:2 1

Morgen Mittwoch, 20.45:

Gruppe B: Ludogorez Rasgrad – FC Basel in Sofia. Liverpool – Real Madrid. – Rangliste: 1. Real Madrid 2/6 (7:2). 2. Basel 2/3 (2:5). 3. Liverpool 2/3 (2:2). 4. Rasgrad 2/0 (2:4).

Gruppe A: Atletico Madrid – Malmö FF. Olympiakos Piräus – Juventus Turin. – Rangliste: 1. Juventus 2/3 (2:1). 2. Atletico 2/3 (3:3). 3. Malmö 2/3 (2:2). 4. Olympiakos 2/3 (3:4).

Gruppe C: Bayer Leverkusen – Zenit St. Petersburg. Monaco – Benfica Lissabon. – Rangliste: 1. Zenit St. Petersburg 2/4 (2:0). 2. Monaco 2/4 (1:0). 3. Bayer Leverkusen 2/3 (3:2). 4. Benfica Lissabon 2/0 (1:5).

Gruppe D: Anderlecht – Arsenal. Galatasaray Istanbul – Borussia Dortmund. – Rangliste: 1. Borussia Dortmund 2/6 (5:0). 2. Arsenal 2/3 (4:3). 3. Galatasaray Istanbul 2/1 (2:5). 4. Anderlecht 2/1 (1:4).

Europa League

Am Donnerstag u.a. Gruppe A: Villarreal – FC Zürich – Borussia Mönchengladbach – Apollon Limassol (beide 21.05). – Rangliste: 1. Villarreal 2/4 (5:1). 2. Limassol 2/3 (3:6). 3. Mönchengladbach 2/2 (2:2). 4. Zürich 2/1 (3:4).

Gruppe I: Young Boys – Napoli. Slovan Bratislava – Sparta Prag (beide 19.00). – Rangliste: 1. Napoli 2/6 (5:1). 2. Prag 2/3 (4:4). 3. Young Boys 2/3 (6:3). 4. Slovan Bratislava 2/0 (0:7).

Deutschland

2. Bundesliga. Fortuna Düsseldorf – St. Pauli 1:0. – Rangliste: 1. Ingolstadt 10/22. 2. Fortuna Düsseldorf 10/19. 3. Kaiserslautern 10/18. 4. Heidenheim 10/16. 5. RB Leipzig 10/16. 6. Darmstadt 10/16. – Ferner: 12. St. Pauli 10/11. 13. Aalen 10/10. 14. Erzgebirge Aue 10/10. 15. Union Berlin 10/10. 16. Sandhausen 10/10. 17. 1860 München 10/9. 18. FSV Frankfurt 10/8.

England

Premier League. West Bromwich Albion – Manchester United 2:2.

1. Chelsea 8 7 1 0 23:8 22 2. Manchester City 8 5 2 1 18:8 17 3. Southampton 8 5 1 2 19:5 16

4. West Ham United 8 4 1 3 15:11 13

5. Liverpool 8 4 1 3 13:12 13 6. Man. United 8 3 3 2 13:10 12

7. Arsenal 8 2 5 1 13:11 11 8. Swansea City 8 3 2 3 11:10 11 9. Tottenham 8 3 2 3 10:11 11 10. Stoke City 8 3 2 3 8:9 11 11. Hull City 8 2 4 2 13:13 10 12. Aston Villa 8 3 1 4 4:12 10 13. Everton 8 2 3 3 16:16 9 14. West Bromwich 8 2 3 3 10:11 9 15. Leicester City 8 2 3 3 11:13 9 16. Crystal Palace 8 2 2 4 11:14 8 17. Sunderland 8 1 5 2 8:15 8

18. Newcastle 8 1 4 3 8:14 7 19. Burnley 8 0 4 4 4:13 4 20. Queens Park 8 1 1 6 6:18 4

Italien

Serie A. Genoa – Empoli 1:1.

1. Juventus 7 6 1 0 14:3 19 2. AS Roma 7 6 0 1 14:4 18

3. Sampdoria 7 4 3 0 9:4 15

4. AC Milan 7 4 2 1 16:10 14 5. Udinese 7 4 1 2 9:6 13

6. Lazio Rom 7 4 0 3 13:7 12 7. Napoli 7 3 2 2 10:9 11 8. Hellas Verona 7 3 2 2 7:8 11 9. Fiorentina 7 2 3 2 5:5 9 10. Genoa 7 2 3 2 7:7 9 11. Inter Mailand 7 2 3 2 13:10 9 12. Torino 7 2 2 3 5:7 8 13. Empoli 7 1 4 2 9:9 7 14. Bergamo 7 2 1 4 3:8 7 15. Palermo 7 1 3 3 8:15 6 16. Cesena 7 1 3 3 6:12 6 17. Cagliari 7 1 2 4 9:11 5

18. Chievo Verona 7 1 1 5 5:12 4 19. Sassuolo 7 0 4 3 4:13 4 20. Parma 7 1 0 6 11:17 3

Spanien

Primera Division. San Sebastian – Getafe 1:2.

1. FC Barcelona 8 7 1 0 22:0 22 2. FC Sevilla 8 6 1 1 15:8 19 3. Real Madrid 8 6 0 2 30:9 18

4. Valencia 8 5 2 1 17:7 17

5. Atletico Madrid 8 5 2 1 14:7 17 6. Villarreal 8 4 2 2 12:7 14

7. Celta Vigo 8 3 4 1 13:11 13 8. Malaga 8 3 3 2 7:8 12 9. Rayo Vallecano 8 3 2 3 11:12 11 10. Getafe 8 3 1 4 6:12 10 11. Espanyol 8 2 3 3 9:10 9 12. Almeria 8 2 3 3 7:9 9 13. Eibar 8 2 3 3 8:10 9 14. Granada 8 2 2 4 5:12 8 15. La Coruña 8 2 1 5 11:19 7 16. Athletic Bilbao 8 1 2 5 5:12 5 17. San Sebastian 8 1 2 5 9:13 5

18. Elche 8 1 2 5 7:18 5 19. Levante 8 1 2 5 4:20 5 20. Cordoba 8 0 4 4 5:13 4

Verletzungen

Bayern München. Neben dem spanischen National-Goalie Pepe Reina fällt auch der Torhüter Nummer 3, Tom Starke (33), mehrere Wochen aus. Er erlitt im Training ohne Fremdeinwirkung einen Riss im linken Sprunggelenk. Als Ersatz für Manuel Neuer flog der Amateur Leopold Zingerle nach Italien ans Champions-League-Spiel gegen die AS Roma.

Real Madrid. Der walisische Offensivspieler Gareth Bale (25) fällt wegen einer Verletzung im rechten Oberschenkel etwa zwei Wochen und somit auch für das morgige Champions-League-Spiel in Liverpool aus.

AUTOMOBIL

DTM in Hockenheim (42 Runden à 4,574 km = 192,108 km): 1. Mattias Ekström (Sd), Audi RS5, 1:08:37,604. 2. Mike Rockenfeller (De), Audi RS5, 2,402 zurück. 3. Jamie Green (Eng), Audi RS5, 3,914. – Ferner: 14. Nico Müller (Sz), Audi RS5, 15,973. – Schlussstand (10/10): 1. Marco Wittmann (De), BMW M4, 156 (Meister). 2. Ekström 106. 3. Rockenfeller 72. – Ferner: 19. Müller 10.

BASKETBALL

Nationalliga A

Männer. Neuchâtel – Massagno 93:66. Boncourt – Fribourg 69:82. Monthey – Genève 58:61. Lugano – Basel 106:71. – Rangliste: 1. Neuchâtel 3/6. 2. Genève 3/4 (+41). 3. Lugano 3/4 (+34). 4. Fribourg 3/4 (+23). 5. Monthey 3/2 (–1). 6. Boncourt 3/2 (–9). 7. Basel 3/2 (–46). 8. Massagno 3/0.

Frauen. Pully – Valais 59:105. Fribourg – Bellinzona 70:42. – Rangliste: 1. Fribourg 1/2 (+28). 2. Riva Muraltese 1/2 (+2). 3. Valais 2/2 (+44). 4. Pully 2/2 (–38). 5. Bellinzona 2/0.

FOOTBALL

Neuer Touchdown-Rekord von Manning

Mit seinen Touchdown-Pässen Nummer 507 bis 510 hat Peyton Manning (38) in der National Football League (NFL) einen neuen Rekord aufgestellt. Der Quarterback der Denver Broncos spielte beim 42:17-Sieg gegen die San Francisco 49ers sein 246. Spiel in der höchsten Profiliga. Der bisherige Rekordhalter Brett Favre kam von 1991 bis 2010 in insgesamt 302 Spielen auf 508 Touchdown-Pässe.

GOLF

US PGA Tour in Las Vegas, Nevada (6,2 Mio. Dollar/Par 71): 1. Ben Martin (USA) 264. 2. Kevin Streelman (USA) 266. 3. Russell Knox (Scho) 268. 4. u.a. Webb Simpson (USA) 269. Ferner: 33. Stewart Cink (USA) 275. 49. Vijay Singh (Fidschi) 277.

HANDBALL

Holmris bis 2017 Frauen-Nationaltrainer

Der im nächsten Sommer auslaufende Vertrag mit Frauen-Nationaltrainer Jesper Holmris (43) wurde vorzeitig bis zum Ende der Saison 2016/17 verlängert. Der Däne mit 55 Länderspielen soll das junge Schweizer Nationalteam kontinuierlich näher an die europäische Spitze führen. Die nächste grosse Aufgabe ist die WM-Qualifikation vom 3. bis 6. Dezember in der Saalsporthalle.

RAD

Bahn-EM auf Guadeloupe

Baie-Mahault. Männer. Madison. Final (53,3 km): 1. Österreich (Andreas Graf/Andreas Müller) 6. 2. eine Runde zurück: Belgien (Kenny Deketele/Otto Vergärde) 21. 3. Frankreich (Vivien Brisse/Morgan Kneisky) 18. – Ferner: 8. Schweiz (Tristan Marguet/Thery Schir) 2. – Keirin. Final: 1. Joachim Eilers (De) 10,842 (66,408 km/h). 2. Matthijs Buchli (Ho). 3. Dennis Dimitrijew (Russ).

Frauen, Einzelverfolgung: 1. Katie Archibald (Gb) 3:47,129. 2. Mieke Krüger (De) 4,018 zurück. 3. Wilija Sereikait (Lit) 5,542. – Keirin. Final: 1. Kristina Vogel (De) 11,419 (63,053 km/h). 2. Jelena Breschniwa (Russ). 3. Shanne Braspennincx (Ho). – Omnium: 1. Laura Trott (Gb) 199. 2. Jolien D’Hoore (Be) 198. 3. Anna Knauer (De) 167.

SKI ALPIN

Swiss-Ski setzt Direktor ab

Swiss-Ski hat sich von seinem Direktor Roland Imboden getrennt. Der Walliser, dem (zu) wenig Dossier-Sicherheit vorgeworfen wurde, war weniger als 17 Monate im Amt. Mit der Trennung einher geht auch eine Neustrukturierung des von Urs Lehmann präsidierten Verbands. Swiss-Ski wird künftig von einer Zweierspitze geführt. Der ehemalige Unihockey-Spitzenspieler und -Nationaltrainer Markus Wolf, bisher Direktor Sport und schon Mitglied der Geschäftsleitung, übernimmt den Vorsitz. Stellvertreter des Bündners, der seit Anfang Oktober 2013 für Swiss-Ski tätig ist, wird Marketing-Direktor Stefan Brütsch, der im Frühjahr und Sommer 2013 selbst schon einmal interimistisch die operative Verantwortung inne hatte. Laut dem Zürcher macht die Zweierspitze durchaus Sinn: «Es braucht eine Person, die den sportlichen Bereich in seiner ganzen Komplexität abdecken kann. Und es braucht eine zweite, die genau das Gleiche im Bereich Marketing tun kann.»

TENNIS

Gelungener Start von Serena Williams

Am WTA Masters in Singapur unterstrich Titelhalterin Serena Williams zum Auftakt mit einem 6:4, 6:4 über Ana Ivanovic, dass wieder mit ihr zu rechnen ist, obwohl sie seit dem Triumph am US Open wegen Krankheit und Knieproblemen nicht mehr im Einsatz stand.

Swiss Indoors in BAsel

ATP-Turnier (1 458 610 Euro/Halle). Einzel, 1. Runde: Rafael Nadal (Sp/2) s. Simone Bolelli (It/Q) 6:2, 6:2. David Goffin (Be/7) s. Dominic Thiem (Ö) 7:6 (7:4), 6:3. Donald Young (USA) s. Carlos Berlocq (Arg) 7:6 (7:5), 6:4. Pierre-Hugues Herbert (Fr/Q) s. Edouard Roger-Vasselin (Fr) 6:3, 6:7 (5:7), 6:4. – Doppel, 1. Runde: Vasek Pospisil/Nenad Zimonjic (Ka/Ser/2) s. Sandro Ehrat/Henri Laaksonen (Sz/WC) 6:4, 6:1. Ivan Dodig/Marcelo Melo Kro/Br/1) s. Mariusz Fyrstenberg/Steve Johnson (Pol/USA) 6:1, 6:2.

WTA Masters

Singapur (6,5 Mio. Dollar/Halle). Vorrunde. Gruppe Rot: Serena Williams (USA/1/TV) s. Ana Ivanovic (Ser/7) 6:4, 6:4. Simona Halep (Rum/4) s. Eugenie Bouchard (Ka/5) 6:2, 6:3.

Weltranglisten per 20. Oktober

ATP: 1. (1.) Novak Djokovic (Ser) 11 510. 2. (2.) Roger Federer (Sz) 9080. 3. (3.) Rafael Nadal (Sp) 8105. 4. (4.) Stan Wawrinka (Sz) 5385. 5. (5.) David Ferrer (Sp) 4585. 6. (7.) Tomas Berdych (Tsch) 4485. 7. (6.) Kei Nishikori (Jap) 4355. 8. (8.) Marin Cilic (Kro) 4105. 9. (9.) Milos Raonic (Ka) 3840. 10. (11.) Andy Murray (Gb) 3795. – Ferner: 178. (178.) Marco Chiudinelli (Sz) 289. – Jahreswertung: 1. Djokovic 9010. 2. Federer 8020. 3. Nadal 6745. 4. Wawrinka 4805. 5. Nishikori 4265. 6. Cilic 4150. 7. Berdych 4105. 8. Murray 3885. 9. Ferrer 3775. 10. Raonic 3750. 11. Dimitrov 3555. – Die ersten 8 qualifizieren sich fürs Masters.

WTA: 1. (1.) Serena Williams (USA) 7146. 2. (2.) Maria Scharapowa (Russ) 6680. 3. (4.) Petra Kvitova (Tsch) 5597. 4. (3.) Simona Halep (Rum) 5403. 5. (7.) Eugenie Bouchard (Ka) 4523. 6. (6.) Agnieszka Radwanska (Pol) 4441. 7. (8.) Ana Ivanovic (Ser) 4390. 8. (9.) Caroline Wozniacki (Dä) 4045. 9. (5.) Li Na (China) 3970. 10. (10.) Angelique Kerber (De) 3480. – Ferner: 33. (33.) Belinda Bencic (Sz) 1457. 50. (50.) Timea Bacsinszky (Sz) 1101. 79. (69.) Stefanie Vögele (Sz) 690. 123. (122.) Romina Oprandi (Sz) 472. 234. (230.) Viktoria Golubic (Sz) 166. – Rangliste mit Jahreswertung identisch.

UNIHOCKEY

Euro Floorball Tour der Frauen in Prag (31. Oktober bis 2. November). Schweizer Aufgebot. Tor: Helene Bircher (IFB Falun/Sd), Lara Heini (Piranha Chur), Monika Schmid (UHC Dietlikon). – Feldspielerinnen: Céline Chalverat, Alexandra Frick, Maria Rasmussen, Margrit Scheidegger (alle Red Ants Rychenberg), Corinne Häubi (Wizards Bern Burgdorf), Lisa Liechti (Emmental Zollbrück), Brigitte Mischler (Zug United), Silvana Nötzli (KAIS Mora IF/Sd), Sonja Putzi, Seraina Ulber (alle Piranha Chur), Géraldine Rossier (Täby FC IBK/Sd), Corin Rüttimann, Tanja Stella (beide Endre IF/Sd), Violetta Vögeli, Michelle Wiki, Janine Wüthrich, Christine Zimmermann (alle UHC Dietlikon), Priska Von Rickenbach (IFB Falun/Sd).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch