Zum Hauptinhalt springen

Yvan Perrin kehrt nach Ostern in Neuenburger Regierung zurück

Der seit Anfang März krank geschriebene Neuenburger SVP-Staatsrat Yvan Perrin nimmt seine Amtsgeschäfte nach Ostern wieder auf. Er hatte sich mehrere Wochen wegen Anzeichen eines erneuten Burn-outs in einer Spezialklinik in der Waadt behandeln lassen.

Der Staatsrat freue sich über die verbesserte Gesundheit des Kollegen, teilte die Neuenburger Staatskanzlei am Donnerstag mit. Die Kantonsregierung zeigte sich erleichtert, dass sie wieder zu fünft amten kann.

Während seiner Abwesenheit hatten die anderen Staatsräte die Geschäfte von Perrins Departement für Raumplanung und Umwelt übernommen. Der frühere SVP-Nationalrat hatte bereits 2010 unter einem Burn-out gelitten.

Anfang März machte er bei einer Feier im Neuenburger Jura einen desolaten Eindruck und weckte den Verdacht, dass er betrunken gewesen sei. Später gab er seine Schlaflosigkeit als Hauptproblem an. Perrin war im Mai 2013 als erster SVP-Vertreter in die Neuenburger Regierung gewählt worden.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch