Zum Hauptinhalt springen

Zählen unter strenger Aufsicht

In Buch am Irchel finden die Versammlungen der Politischen, der Schul- sowie der Kirchgemeinde jeweils speditiv hintereinander statt. Die zwei Stimmenzähler, welche die Politische Gemeinde zu Beginn wählte, walteten ihres Amtes auch für Schule und Kirche. Kirchenpflegepräsidentin Margrit Gut wies die Gemeinde jedoch dar­auf hin, dass einer der beiden ihr Ehemann sei. «Sie müssen ihm also genau auf die Finger schauen.» Das tat sie dann aber gleich selbst. «Muss ich zählen?», fragte er einmal bei deutlicher Mehrheit. «Natürlich», meinte sie. Als er ein einstimmiges Resultat von «17 Stimmen» meldete, kritisierte sie: «Das letzte Mal hattest du noch 16.» sa

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch