Zum Hauptinhalt springen

«Zeitgeist» für den Mythenquai

Das im Jahr 1922 eröffnete Zürcher Strandbad «Mythenquai» erhält auf die Badesaison 2014 eine neues Gastrogebäude. Wie das Amt für Hochbauten gestern mitteilt, soll das 1976 erbaute Gebäude nach der Badesaison 2013 komplett ersetzt werden. Das neue Projekt «Zeitgeist» von den Architekten Elia Malevez + Spiro-Gantenbein soll Bezug zu den bestehenden Gebäuden nehmen und dennoch eigenständig sein. Die übrigen Gebäude stammen aus den 1950er-Jahren, als das älteste städtische Strandbad nach einem Brand neu errichtet wurde. Der neue Standort des Gastrogebäudes soll in der Achse der bestehenden Garderoben eine Lücke schliessen und so auch vom Strassenlärm abschirmen. Deshalb ist auch ein neues Weg- und Zufahrtskonzept geplant. Der Ersatzneubau mit Toiletten- und Garderobentrakt soll 5,72 Millionen Franken inklusive Reserven kosten. Gleichzeitig setzt die Stadt die Uferzone und die Umgebung für 1,76 Millionen instand.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch