Zum Hauptinhalt springen

ZSC locker zum 5:2-Sieg

Die ZSC Lions stehen kurz vor dem Gewinn des Meistertitels. Im dritten Finalspiel holten die Stadtzürcher den dritten Sieg und führen in der Serie 3:0.

Luca Cunti brachte nach herrlicher Vorarbeit von Tabacek mit einem Powerplay-Tor - Kloten hatte zu viele Spieler auf dem Eis - die Stadtzürcher schon in der 6. Minute auf die Siegesstrasse. Morris Trachsler sorgte zwei Minuten später mit dem 2:0 schon so etwas wie für eine Vorentscheidung.

Im zweiten Drittel brauchte Cunti nur gerade 78 Sekunden zur 3:0-Führung, welche aber Victor Stancescu 36 Sekunden später zum 1:3-Anschlusstreffer konterte. Als die ZSC Lions vier Minuten in Unterzahl agieren mussten, gelang Dan Fritsche mit dem 4:1 in der 28. Minute mit einem Shorthander die abermalige Dreitore-Führung. Captain Matthias Seger machte mit dem 5:1 endgültig alles klar.

Das letzte Tor in der 60. Minute durch Peter Mueller war nur noch Resultatkosmetik. Am Ostersamstag kann der ZSC in Kloten bereits alles klar machen.

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch