Zum Hauptinhalt springen

Zu EM-Bronze gesprintet

Der Embracher Philipp Handler eroberte an der Paralympic-EM die Bronzemedaille über 100 m.

Der sehbehinderte Sprinter Philipp Handler zeigte sich an den Europameisterschaften in Swansea (Wales) aufgrund seiner schwierigen Vorbereitung mit dem 3. Platz über die 100-m-Distanz zufrieden. Er kam in 11,54 Sekunden ins Ziel. «Wegen der Zerrung, die ich mir im Juni zugezogen habe, kann ich mit diesem Rang sicher zufrieden sein», sagte der 22-jährige Handler, der für die Leichtathletik-Vereinigung Winterthur antritt und vor zwei Jahren die Paralympics in London bestritten hat.

Nicht nachgedoppelt

Gestern Donnerstag vermochte der Embracher über 200 m nicht mehr nachzudoppeln. Mit einer Zeit von 23,86 reichte es ihm lediglich für den 5. Rang. Über die längere Sprintdistanz war er ebenfalls als Mitfavorit an den Start gegangen. «Das war sicher nicht optimal», erklärte Handler gestern. «Dank dem 3. Rang über 100 Meter kann ich aber trotzdem ein positives Fazit von diesen Europameisterschaften ziehen.» mh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch