Zum Hauptinhalt springen

Zu fünft einen Mann spitalreif geprügelt

Zürich. Reglos und schwer verletzt ist am frühen Sonntagmorgen im Zürcher Kreis 5 ein junger Mann aufgefunden worden. Wie die Polizei mitteilte, war er von einer Männergruppe zusammengeschlagen worden. Noch sind die Umstände des Zwischenfalls nicht bekannt.

Gemäss ersten Ermittlungen war es zwischen dem 23-jährigen Russen und fünf Unbekannten zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung gekommen. Auf einmal seien die fünf auf den jungen Mann losgegangen und hätten ihn zusammengeschlagen, heisst es in der Mitteilung. Sie liessen von ihrem Opfer auch nicht ab, als es schon am Boden lag. Um 05.25 Uhr meldete ein Anwohner der Polizei, auf der Strasse liege reglos ein blutender Mann. Der Angegriffene erlitt schwere Kopfverletzungen. Die Schläger flüchteten nach der Tat. Die Polizei hofft, den Fall mit Hilfe von Zeugen aufklären zu können. (sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch