Zum Hauptinhalt springen

zu tiefe Offerten?

Dass die Honegger AG den Putzauftrag für den Superblock erhalten hat, stösst Vertretern mehrerer Winterthurer Reinigungsinstitute sauer auf. Der Tenor einer kurzen Umfrage: Die Honegger AG biete bei ihren ­Offerten viel zu tiefe Preise an. «Man fragt sich jedes Mal, wie die das machen», heisst es beispielsweise. Die Firma unter­biete selbst billige Anbieter. Welche Konditionen die Honegger AG genau anbietet, ist nicht bekannt. Fragen zu Lohnstrukturen und Anstellungsbedingungen beantwortet der Winterthurer Filialleiter nicht. Die Honegger AG, als Familienunternehmen in Köniz beheimatet, zählt 6000 Mitarbeiter an 25 Standorten in der ganzen Schweiz. Für die Kritiker ist zwar klar, dass die Firma die Mindestlohn- und Sozialleistungsregelungen einhalte. Jedoch vermuten sie, dass von den Mitarbeitern «enorm hohe Stundenleistungen» gefordert werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch