Zum Hauptinhalt springen

"Zubi" übernimmt die Schweizer U20-Goalies

Der Schweizerische Fussballverband beschäftigt ab der nächsten Saison den langjährigen Nationalmannschafts-Torhüter Pascal Zuberbühler als Goalie-Trainer bei der U20-Junioren-Auswahl von Claude Ryf.

"Zubi" hatte in gleicher Funktion bis im April 2012 bei den Young Boys gearbeitet, ehe er in Bern mit Chef-Trainer Christian Gross entlassen wurde. Seither war der 42-jährige Thurgauer auch als TV-Experte bei "Teleclub" tätig.

Zuberbühler passt gemäss Patrick Foletti, dem verantwortlichen Leiter aller SFV-Goalie-Trainer, perfekt in die Ausbildungsphilosophie des Verbands: "Zubi brennt noch immer für den Fussball", wird Foletti zitiert. Er glaubt, dass Zuberbühler die jungen Keeper begeistern kann und für diese als Vorbild gilt.

Zuberbühler hatte für die A-Nationalmannschaft 51 Länderspiele bestritten. Mit der Heim-EM 2008 endete seine Karriere in dieser Auswahl. Auf Klub-Ebene war er u.a. bei Bayer Leverkusen, Fulham, Basel und GC unter Vertrag gestanden.

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch