Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Polizistin angefahren und verletzt

Eine Polizistin der Stadtpolizei Zürich ist in der Nacht auf Donnerstag angefahren und verletzt worden. Der Lenker wurde verhaftet.

Eine Polizistin wollte den Lenker eines parkierten Autos im Kreis 4 kontrollieren. Dieser gab unvermittelt Gas und fuhr direkt auf sie zu. Die Polizistin konnte sich mit einem Sprung zur Seite zwar in Sicherheit bringen. Sie wurde aber dennoch vom Auto gestreift und erlitt dabei eine leichte Beinverletzung, wie die Stadtpolizei mitteilte.Ohne anzuhalten flüchtete der Lenker danach stadtauswärts. Als Fahrer stellte sich ein 49-jähriger Schweizer heraus. Er meldete sich selber bei der Polizei und konnte kurz darauf verhaftet werden. Sein Auto wurde sichergestellt. Er muss sich nun wegen Gewalt und Drohung gegen Beamte und mehreren Verkehrsdelikten verantworten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch