Zum Hauptinhalt springen

Zürich, Luzern und Sion siegreich

Der FC Zürich gewinnt den Klassiker in der 31. Super-League-Runde gegen den FC Basel 3:1. Bis zur 69. Minute führen die Basler, als Gajic den Umbruch einleitet.

Den Sieg sicherten sich die Zürcher in den Schlussminuten: Zuerst erzielte Schönbächler das 2:1 und in der Nachspielzeit traf Pedro Henrique zum 3:1-Endstand.

St. Gallen musste sich Luzern auswärts 0:2 geschlagen geben und verlor damit auch den Anschluss an das Spitzenduo Basel und Grasshoppers. St. Gallens Rückstand auf den Tabellenzweiten GC vergrösserte sich durch die Niederlage auf vier Punkte. Für Luzern trafen Hochstrasser und Winter. Der FC Sion kommt in Lausanne zu einem 3:1-Erfolg. Sion ging in der ersten Halbzeit durch Ndjeng in Führung, die Lausanne durch Sonnerat kurz darauf ausgleichen konnte. Noch vor dem Pausenpfiff gelang Kolloli das 2:1. Eine Viertelstunde vor Spielende sorgte Darragi für die Entscheidung.

Resultate: Young Boys - Grasshoppers 4:0 (1:0). Lausanne-Sport - Sion 1:3 (1:2). Luzern - St. Gallen 2:0 (1:0). Zürich - Basel 3:1 (0:1).

Rangliste: 1. Basel 31/60. 2. Grasshoppers 31/57. 3. St. Gallen 31/53. 4. Sion 30/45. 5. Zürich 31/43. 6. Young Boys 31/39. 7. Thun 30/38. 8. Luzern 31/33. 9. Lausanne-Sport 31/27. 10. Servette 29/20.

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch