Zum Hauptinhalt springen

Zug überfährt ukrainisches Paar bei Sex auf den Gleisen

Beim Sex auf den Gleisen ist ein Paar in der Ukraine von einer Rangierlok überfahren worden - die Frau kam dabei ums Leben. Ihr 41 Jahre alter Partner verlor beide Beine.

Dies berichtete die Polizei in der Stadt Saporoschje am Wochenende. Der Mann erzählte den Behörden, das Paar habe auf dem Heimweg am frühen Samstagmorgen einen speziellen Kick gesucht, um sein Liebesleben aufzupeppen. Der Lokführer habe die beiden zu spät bemerkt, hiess es.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch