Zum Hauptinhalt springen

Zum Tod der Fotoreporterin Anja Niedringhaus

Einen Tag vor der Präsidentschaftswahl in Afghanistan ist die AP-Fotografin Anja Niedringhaus im Osten des Landes von einem Polizisten erschossen worden. Die in Genf lebende Journalistin war die wohl bekannteste deutsche Kriegsfotografin. Für ihre Aufnahmen aus dem Irak erhielt sie 2005 den renommierten Pulitzer-Preis.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch