Zum Hauptinhalt springen

zur person

Gabriella Loser Friedli (61) ist gelernte Hochbauzeichnerin. Sie arbeitet heute als Sekretärin an der Universität Fribourg im Fachbereich Religionswissenschaft. 1994 heiratete sie nach 20 Jahren heimlicher Beziehung den ehemaligen Dominikanerpater Richard Friedli. Sie hat einen 31-jährigen Sohn. Den offiziellen Verein vom Zölibat betroffener Frauen (ZöFra) hat Loser Friedli im Jahr 2000 mitbegründet. In einem Buch, das noch dieses Jahr erscheinen soll, beschreibt sie gut 20 Schicksale von Frauen (anonym), die mit Priestern liiert sind. Das Zölibat wurde im 12. Jahrhundert im Kirchenrecht verankert und verlangt, dass Menschen in geweihten Ämtern in sexueller Abstinenz leben. (ea)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch