Zum Hauptinhalt springen

zur person

Der ZürcherMarc Bodmerbeschäftigt sich seit über 25 Jahren mit der soziokulturellen Bedeutung digitaler Medien. Inzwischen geniesst der Jurist vor allem im Bereich Videospiele internationalen Expertenstatus. Der 48-Jährige arbeitet heute als Pu­blizist und freischaffender Journalist. Er hält Gastvorlesungen an Hochschulen und veranstaltet Videospiel-Workshops für Kinderärzte, Lehrer und Eltern. An der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften hat er das Projekt «Medienkompetenzförderung» geleitet. Bodmer ist verheiratet und hat einen achtjährigen Sohn, der wie sein Vater gerne Videogames spielt. (awe)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch