Zum Hauptinhalt springen

Zwei Flugzeuge auf Flughafen von Madrid zusammengestossen

Auf dem Flughafen von Madrid sind am Samstag zwei Flugzeuge zusammengestossen. Bei dem Unfall auf dem Rollfeld sei niemand verletzt worden, es sei leichter Sachschaden entstanden, sagte ein Sprecher der Flughafenverwaltung.

Die Passagiere mussten gemäss den Vorschriften die betroffenen Maschinen verlassen, um ihre Reise mit anderen Flugzeugen fortzusetzen.

Betroffen waren zwei Maschinen der Fluggesellschaften Air Europa und Iberworld mit 297 und 384 Passagieren an Bord.

Nach Angaben des Flughafensprechers fuhr eine der Maschinen von ihrer Parkposition, obwohl der Pilot auf eine entsprechende Anfrage beim Tower keine Genehmigung für das Manöver erhalten hatte. Daraufhin stiess das Flugzeug mit der Heckflosse gegen einen Flügel der anderen Maschine, die gerade auf dem Weg zur Startbahn war.

Die Flugzeuge sollten nach Caracas in Venezuela sowie ins mexikanische Cancún starten. Eine Untersuchung des Unfalls wurde eingeleitet.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch