Zum Hauptinhalt springen

Zwei Monate Untersuchungshaft nach Ausschreitungen bei Hockey-Derby

Am Rande des Hockey-Derbys HC Lugano gegen Ambri Piotta ist es am Dienstag zu Ausschreitungen gekommen. Zwei Polizisten wurden von einer Fangruppe angegriffen und mussten verarztet werden.

Zwei mutmassliche Täter wurden noch am Dienstag festgenommen. Sie bleiben nun für zwei Monate in Haft, wie die Kantonspolizei Tessin am Donnerstag mitteilte. Die beiden 21-Jährigen aus dem Grossraum Lugano müssen unter anderem mit einer Anzeige wegen Verletzung und Bedrohung von Beamten und Gefährdung des Lebens rechnen.

Nach dem Derby kam es in Lugano zu weiteren Ausschreitungen. Zwei Fangruppen mussten von der Polizei getrennt werden. Die Polizei hat laut eigenen Angaben bereits diverse Involvierte identifiziert. Sie kündigt an, Bilder von weiteren Personen zu veröffentlichen, sollten sich diese nicht freiwillig melden.

(sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch