Zum Hauptinhalt springen

Zwei Tage lang open doors

Am Wochenende vom 28. und 29. September öffnen während «Open Doors» rund vier Dutzend Kunstschaffende die Türen ihrer Ateliers für Besucherinnen und Besucher. Von 11 bis 18 Uhr kann man sich nach Herzenslust der Augenweide hingeben, die Kunstschaffenden freuen sich darauf, ihren Gästen Werke zu zeigen, ihre Arbeitsweise zu erklären oder sie einfach nur Atelierluft schnuppern zu lassen. Im Kunstladen «Ohne Titel» an der Neustadtgasse 26 erklärt und zeigt die Künstlerin Raschi Küng, was «Präapplikative Drucktechnik» ist. Auch die Villa Sträuli an der Museumstrasse öffnet ihre Tore. Der Eintritt ist frei. Ein Begleitheft, das «Map – Magazine Artist Professionals», erkennbar am knallig rosafarbenen Umschlag, liefert Hintergrundinformationen zu den Kunstschaffenden, in einem Serviceteil findet man die Adressen der Ateliers sowie einen Stadtplan. Das Heft sowie ein Flyer mit Plan und Adressen liegen gratis zum Mitnehmen beim «Landboten» am Schalter auf sowie am Bahnhof und in der Stadtbibliothek am Kirchplatz.

www.opendoorswinterthur.ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch