Zum Hauptinhalt springen

Zwei weitere Tatverdächtige im Mordfall Boppelsen verhaftet

Im Tötungsdelikt an einem Bülacher Transportunternehmer in Boppelsen sind zwei weitere Personen verhaftet worden. Die insgesamt vier Tatverdächtigen haben möglicherweise einen weiteren Mord verübt ­- im Kanton Bern.

In den Mordfall von Boppelsen kommt Bewegung: Zwei weitere Tatverdächtige sind verhaftet worden.
In den Mordfall von Boppelsen kommt Bewegung: Zwei weitere Tatverdächtige sind verhaftet worden.
David Baer

Gestern hat die Oberstaatsanwaltschaft des Kantons Zürich in einer Medienmitteilung verkündet, dass sie zwei weitere Tatverdächtige im Tötungsdelikt an einem Bülacher in Boppelsen verhaftet habe. Anfang Juni hatte ein Velofahrer in einem Waldgebiet nahe dem Dorf Boppelsen die Leiche des Bülacher Transportunternehmers gefunden.

Eine Woche später konnten in Deutschland zwei tatverdächtige Schweizer verhaftet werden. Mittlerweile sind sie an die Schweiz ausgeliefert worden. Wie die Oberstaatsanwaltschaft schreibt, handelt es sich bei den beiden weiteren Verhafteten um einen 25-jährigen Schweizer sowie eine 26-jährige Schweizerin.

Den Lastwagen gestohlen

Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft also gegen insgesamt vier Personen. Den Beschuldigten wird nicht nur vorgeworfen, den Bülacher getötet, sondern auch noch seinen Lastwagen gestohlen zu haben.

Wie der «Blick» schreibt, hatte das Mordopfer einen seiner Lastwagen verkaufen wollen und traf hierfür zwei potentielle Kunden zu einem Verkaufsgespräch in Niederhasli. Von der Probefahrt kehrte der Bülacher nie zurück. Die Staatsanwaltschaft schreibt hierzu in ihrer Medienmitteilung nur, der nähere Tathergang sowie die genauen Tatumstände bildeten Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Weiteres Tötungsdelikt?

Abgeklärt werde zudem, ob die vier inhaftierten Personen noch an einem weiteren Tötungsdelikt im Kanton Bern beteiligt waren. In diesem Fall handelt es sich beim Opfer um einen seit Ende April als vermisst gemeldeten 25-Jährigen, in der Schweiz wohnhaften Mann. Seine Leiche wurde vergangene Woche im Kanton Bern aufgefunden. Auch in diesem Tötungsdelikt spielte der Diebstahl von Fahrzeugen eine Rolle.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch