Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zum EinkaufstourismusNicht alle können sich den Schweizer Aufschlag leisten

Wer nun wieder über die Grenze zum Einkaufen geht, wird dafür gute Gründe haben.

Bald wieder ein normaler Anblick: Schweizer Einkaufstouristen im Shoppingcenter Lago in der grenznahen deutschen Stadt Konstanz.
Bald wieder ein normaler Anblick: Schweizer Einkaufstouristen im Shoppingcenter Lago in der grenznahen deutschen Stadt Konstanz.
Foto: Ennio Leanza / Keystone

Nächste Woche kommen sie zurück ins Strassenbild von Konstanz und anderen Grenzorten: die Autos mit Schweizer Kennzeichen. Einkaufstourismus ist wieder erlaubt. In Shoppingcentern wie dem Lago füllen die Schweizer Kunden ihre Einkaufswagen und fahren mit vollem Kofferraum zurück nach Hause.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.