Zum Hauptinhalt springen

Drei Spiele in sechs TagenNoch können die Zahlen der FCW-Bilanz gut werden

Der FCW strebt am Donnerstag um 20.30 Uhr im Utogrund seinen ersten Saisonsieg gegen den SC Kriens an. Er wäre die Voraussetzung, die Saison doch noch auf dem (guten) 4. Platz zu beenden.

Stets gefährlich: Der Krienser Asumah Abubakar (rechts, im Duell mit dem Winterthurer Granit Lekaj)
Stets gefährlich: Der Krienser Asumah Abubakar (rechts, im Duell mit dem Winterthurer Granit Lekaj)
Philipp Schmidli

Drei Spiele in sechs Tagen – das ist die nächste, vielleicht letzte Etappe des FCW einer Saison, die nun schon ein Jahr und zehn Tage läuft. Heute Donnerstag spielt er im Utogrund gegen Kriens, am Sonntag ein paar hundert Meter daneben im Letzigrund gegen die Grasshoppers und am Mittwoch ein letztes Mal im Utogrund im Cup-Viertelfinal gegen Bavois.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.